Was sind Zahnungszäpfchen für Babys?

In diesem kurzen Blog beschreiben wir die Frage „Was sind Zahnungszäpfchen für Babys?“. Außerdem geht es um die Ursachen, Symptome und die Behandlung von Schmerzen beim Zahnen. Außerdem geht es um Hausmittel und Zehenzäpfchen für Babys.

Was sind Zahnungszäpfchen für Babys?

Zahnungszäpfchen helfen und unterstützen die Zahnpflege von Babys, wenn sie zahnen oder wenn ein Zahn ausbricht.

Natürliche Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel eignen sich hervorragend als Zahnungszäpfchen für Säuglinge. Vor dem Zahnen empfinden Kinder starke Schmerzen und werden reizbar. Während dieser Zeit kann es ihnen auch an Kalzium fehlen. Wenn Kinder in einer solchen Situation Nahrungsergänzungsmittel bekommen, können sie sich Linderung verschaffen. Natürliche Medizin ist süß, deshalb können Kinder sie bequem essen. Denke daran, dass Kinder nur auf Anraten des Arztes oder der Ärztin natürliche Medizin bekommen sollten.

Babyzähne sind empfindlich und brauchen mehr Pflege als bleibende Zähne. Wenn die Kinderzähne von Anfang an gut gepflegt werden, haben sie keine Probleme, wenn die bleibenden Zähne herauskommen. Im Folgenden geben wir einige Zäpfchen für die Zahnpflege an:

  • Sei sanft, wenn du das Zahnfleisch deines Babys mit einem weichen Tuch reinigst. Das schadet dem empfindlichen Zahnfleisch des Babys nicht und reinigt das Zahnfleisch außerdem.
  • Lege den Teller, den Löffel und die Schüssel des Kindes beiseite. Verwende keine anderen Utensilien von Kindern, da sie sich dadurch anstecken können.
  • Gib deinem Baby Nahrung, die reich an Vitaminen und Mineralien ist. Durch diese Art von Nahrung werden die Zähne deines Babys noch stärker. Dein Baby braucht Kalzium, Fluorid, Phosphor und Vitamin D. Sie sorgen dafür, dass die Zähne und das Zahnfleisch deines Babys stark werden.
  • Gib deinem Kind keine süßen Dinge zu essen und zu trinken. Das erhöht das Risiko, dass die Zähne Karies bekommen.
  • Wenn das Kind 20 Zähne hat, solltest du eine zahnärztliche Untersuchung durchführen lassen.
  • Versuche, dein Baby aus einer Tasse statt aus einer Flasche zu füttern. Das Trinken von Flaschenmilch schadet den Zähnen, denn die Milch gelangt in den Mund und in jeden noch so kleinen Teil der Zähne und bleibt dort für lange Zeit. Wenn das Kind zwischen 12 und 24 Monaten alt ist, versuche, ihm das Trinken von Milch aus der Flasche abzugewöhnen.
  • Auch die Zähne von Kindern werden durch Süßigkeiten geschädigt, weil sie in den Zähnen stecken bleiben. Achte deshalb darauf, das Kind nach der Gabe von süßer Medizin auszuspülen.
  • Wenn dein Baby 18 Monate alt ist, kannst du deinem Baby beim Zähneputzen helfen. Verwende dafür eine Babybürste, deren Borsten weich sein sollten. Und eine erbsengroße Babyzahnpastabürste

Wenn Babys zum ersten Mal ihre Zähne bekommen, machen sie verschiedene Schmerzen durch. Obwohl kleine Kinder noch nicht sprechen können, versuchen sie, ihren Standpunkt durch Weinen zu erklären. Gleichzeitig ist es für die Eltern manchmal schwierig, ihre Schmerzen zu verstehen. In diesem Artikel erfährst du mehr über die Schmerzen, die das Zahnen bei Kindern verursacht.

Lass uns am Anfang des Artikels wissen, ab wann die Zähne ausfallen.

Wann bekommen Babys zum ersten Mal ihre Zähne?

Es wird angenommen, dass die Milchzähne im Alter von sechs Monaten ausbrechen. Gleichzeitig brechen bei manchen Kindern die Zähne schon im Alter von vier Monaten aus. Die Milchzähne brechen aus, wenn die Zähne aus dem Inneren des Zahnfleisches nach außen wandern

Probleme mit verzögertem Zahnen bei Babys

Wenn sich das Zahnen deines Babys verzögert, gibt es keinen Grund zur Panik. Dafür kann es viele Gründe geben. Wenn dein Baby perfektes Haar, Haut und Knochen hat, gibt es keinen Grund zur Sorge. Der verzögerte Durchbruch der Zähne hat keinen Einfluss auf die körperliche Entwicklung des Kindes.

Einige Gründe für verzögertes Zahnen:

  1. Genetisch: Wenn entweder die Mutter oder der Vater in der Kindheit spät Zähne hatte, können auch die Zähne des Kindes verspätet sein.
  1. Ernährungsmangel: Durch einen Mangel an Nährstoffen im Körper des Kindes können sich auch die Zähne verzögern.
  1. Frühgeburt: Babys, die zu früh geboren werden, können ihre Zähne auch erst spät bekommen.

Wenn es keine familiäre Vorbelastung gibt und du dein Baby ausreichend ernährst, die Zähne aber trotzdem nicht rechtzeitig ausbrechen, könnte das auch an Vitamin-D-Mangel und Schilddrüsenunterfunktion liegen. Deshalb solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.

Wenn die Zähne kurz vor dem Durchbruch stehen, treten einige Symptome auf, die im Folgenden beschrieben werden.

Zahnungserscheinungen bei Babys

Wenn bei Kindern die Zähne ausbrechen, schwillt ihr Zahnfleisch leicht an und sie empfinden auch Schmerzen. Diese Schmerzen treten 3 bis 6 Tage vor der Zahnextraktion auf und verschwinden nach der Zahnextraktion. Einigen Kindern fallen die Zähne leicht aus, während andere mit Schmerzen zu kämpfen haben. Einige der Symptome des Zahnens sind unten aufgeführt:

  • Geschwollenes Zahnfleisch: Das Zahnfleisch schwillt an und färbt sich rot, was zu Schmerzen führt.
  • Speicheltropfen: Während dieser Zeit tropft immer mehr Speichel aus dem Mund des Babys. Der Speichel tritt so lange aus, bis der Zahn ausbricht.
  • Ziehen an den Ohren: Aufgrund von Schmerzen im Zahnfleisch kommt es bei Kindern zu Schmerzen in den Ohren, denn die Ohren und das Zahnfleisch haben das gleiche Nervensystem. Aus diesem Grund können Kinder an den Ohren ziehen.
  • Übermäßiges Beißen und Kauen: Aufgrund von Schmerzen im Zahnfleisch beißen Kinder mehr. Außerdem kauen sie auf Spielzeug, Kleidung usw. herum, um sich von den Schmerzen zu befreien. Wegen dieser Schmerzen weinen Kinder auch immer wieder.
  • Weniger essen: Die Aufnahme von Flüssigkeit und das Kauen von Nahrung können bei Kindern mehr Schmerzen im Zahnfleisch verursachen, weshalb sie nicht richtig essen. Das beeinträchtigt ihre Gesundheit.
  • Wangendehnung: Aufgrund von Schmerzen im Zahnfleisch neigen Kinder dazu, an ihren Wangen und am Kinn zu ziehen, damit sie etwas Linderung von den Schmerzen im Zahnfleisch bekommen.
  • Hautausschläge: Aufgrund des übermäßigen Speichelflusses kommt es bei Kindern zu Ausschlägen im Mund- und Brustbereich, was die Kinder noch mehr aus der Fassung bringt.

Abgesehen von all diesen Symptomen ist es besser, zum Arzt zu gehen, wenn dein Baby ständig weint oder du größere Schwankungen in seinem Gesundheitszustand feststellst.

Als Nächstes erfährst du, wie du Zahnschmerzen reduzieren kannst.

In diesem Abschnitt haben wir auch einige wirksame Hausmittel gegen Zahnschmerzen bei Babys aufgeführt.

Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen deines Babys

Es ist für alle Eltern traurig, ihr Kind mit Schmerzen zu sehen. Hier sind einige Hausmittel, um diese Schmerzen loszuwerden:

  1. Weiches und nasses Tuch zum Kauen: Gib deinem Kind ein sauberes, weiches und nasses Tuch, auf dem es kauen kann. Außerdem helfen kalte Dinge dabei, die Schmerzen des Kindes zu lindern und sein Verlangen zu kauen wird ebenfalls befriedigt.
  2. Beißringe: Du kannst deinem Baby auch einen kalten Beißring geben. Achte darauf, dass er nicht zu kalt ist, denn das kann die Schmerzen des Kindes verstärken. Bevor du deinem Kind einen Beißring gibst, solltest du einmal den Arzt fragen.
  3. Kalte Nahrung oder Eiscreme: Wenn dein Baby begonnen hat, feste Nahrung zu essen, kannst du ihm einen Netzbeißring geben, in den du etwas Nahrung oder Eiscreme geben und das Baby daran lutschen lassen kannst.
  4. Massieren: Du kannst das Zahnfleisch deines Babys mit einem sauberen Finger massieren. Das kann die Schmerzen des Zahnfleisches deines Babys bis zu einem gewissen Grad lindern (6).
  5. Mehr Liebe: Egal, wie krank dein Kind ist, es braucht immer die Liebe seiner Eltern. Umarme und liebe das Kind. Deine Liebe kann dem Kind etwas von seinem Schmerz nehmen.
  6. Feste Nahrung: Eine Soße aus Quark und Apfel hilft, die Schmerzen zu lindern.

Häufig gestellte Fragen

Können Babys beim Zahnen Fieber, Durchfall oder eine laufende Nase bekommen?

Es ist normal, dass Kinder beim Zahnen leichtes Fieber haben. Daneben können aber auch Reizbarkeit, übermäßiger Speichelfluss, laufende Nase, Appetitlosigkeit, Durchfall, Hautausschlag und Schlafprobleme auftreten. Gleichzeitig bestätigt die Studie aber auch, dass andere Symptome wie Fieber normal sein können und nicht als ernst zu nehmen sind (11). Das Gleiche gilt für laufende Nase und Durchfall, da sie alle durch eine Infektion verursacht werden. Wenn dein Kind erbricht und Durchfall hat oder weniger isst, solltest du es zu einer Untersuchung bringen.

Können Babys beim Zahnen erbrechen?

Manche Menschen glauben, dass das Erbrechen auf eine Virusinfektion zurückzuführen ist, andere glauben, dass das Erbrechen auf eine Zahnextraktion zurückzuführen ist. Wenn dein Kind erbricht, solltest du auch andere Ursachen wie eine Infektion oder Fieber in Betracht ziehen. Wenn sich dein Kind außerdem ständig erbricht, solltest du sofort mit ihm zum Arzt gehen.

Sind betäubende Gels oder Tabletten sicher für mein Baby?

Untersuchungen der Food and Drug Administration haben ergeben, dass Betäubungsgel nicht an Kinder verabreicht werden sollte, weil es Spuren von Benzocain (eine Art Gel, das zur Anästhesie verwendet wird) enthält. Betäubungsgel mit Benzocain kann von Kindern über zwei Jahren oder von älteren Menschen verwendet werden, aber die Menge sollte nicht überschritten werden.

Das Zahnen ist für jedes Kind eine schmerzhafte Zeit. Die in diesem Artikel genannten Methoden können dir helfen, die durch das Zahnen verursachten Schmerzen zu lindern. Wenn die Schmerzen sehr stark sind, ist der Gang zum Arzt die beste Option. Gib diesen Artikel auch an deine Bekannten weiter, damit auch sie davon profitieren können, wenn bei ihrem Kind die Zähne ausfallen.

Mythen über Milchzähne

Es gibt viele Mythen über Kinderzähne, über die wir versuchen, dir die richtigen Informationen zu geben.

Mythos: Wenn die oberen Zähne eines Kindes zuerst durchbrechen, hat der Onkel mütterlicherseits Pech.

Die Wahrheit: Ein kleiner Zahn kann das Schicksal eines Menschen nicht ändern.

Mythos: Viele Menschen glauben, dass die Schmerzen, die beim Ziehen des ersten Zahns auftreten, nicht gut sind und das Huhn deshalb Gott geopfert wird.

Wahrheit: Es gibt viele solcher seltsamen Glaubenssätze, die keine wissenschaftliche Grundlage haben.

Mythos: Wenn ein Milchzahn früh ausbricht, werden seine Geschwister früher geboren.

Die Wahrheit: Die Wissenschaft sagt, dass einem Baby mit 6 Monaten die ersten Zähne ausfallen. In manchen Fällen brechen die Zähne etwas früher durch und haben nichts mit Geschwistern zu tun.

Mythos: Laut einer Studie glauben viele Menschen, dass das Kind ein Monster ist, wenn ein Milchzahn nach 8 Monaten ausbricht. Viele glauben auch, dass das Kind, wenn es mit einem Zahn im Mund geboren wird, immer noch ein Dämon ist und sofort entfernt werden muss.

Die Wahrheit: Es ist falsch, solche Dinge zu glauben. Normalerweise brechen die Zähne bei Kindern nach sechs Monaten aus. Wenn sie aber erst nach acht Monaten ausfallen, kann das viele Gründe haben, z. B. genetische Ursachen, Ernährungsmängel, hormonelle Störungen, Krankheiten oder Nebenwirkungen von Medikamenten. Wenn das Kind mit Zähnen geboren wird, nennt man das in der medizinischen Fachsprache Natal Teeth. Solche Fälle sind selten und werden selten gehört. Dieser Zahn ist sehr klein, schwach und von brauner oder gelber Farbe. Im Moment ist es schwierig, wissenschaftlich zu sagen, was der Hauptgrund dafür ist, aber der Glaube an Dämonen ist völlig unbegründet.

Fazit 

In diesem Blogbeitrag ging es um die Frage „Was sind Zahnungszäpfchen für Babys?“ Wir haben die Ursachen, Symptome und die Behandlung von Schmerzen beim Zahnen verstanden. Der Artikel beschreibt die verschiedenen Komplikationen und Lösungen mit Zahnungszäpfchen für Babys.

Referenzen

https://www.anthromedics.org/PRA-0657-DE

https://www.hipp.de/forum/viewtopic.php?t=5545

https://www.ipill.de/produkte/sortiment/Arzneimittel/Schmerzen/bei-Zahnschmerzen/02565203?sps=abp

Hallo, meine Kinder nennen mich Mutti. Ich habe 5 Kinder großgezogen und möchte meine Erfahrung mit Ihnen teilen, damit Sie ein großartiger Elternteil sein können.

Schreibe einen Kommentar