Wie pflanzt man einen Apfelbaum um?

In diesem umfassenden Leitfaden gehen wir auf die Frage ein: „Wie pflanze ich einen Apfelbaum um?“ Wir geben dir detaillierte Informationen darüber, wie du einen Apfelbaum verpflanzt. Außerdem beantworten wir Fragen zur Verpflanzung von Apfelbäumen.

Wie pflanzt man einen Apfelbaum um?

Apfelbäume sind dafür bekannt, dass sie Verpflanzungsprobleme besser verkraften als viele andere Baumsorten. Wenn man bedenkt, wie lange es dauert, bis neue Bäume Früchte tragen, ist es kein Wunder, dass sich so viele Menschen dafür entscheiden, ihre Apfelbäume zu verpflanzen. Wenn sich der neue Standort nicht zu sehr von dem vorherigen unterscheidet, können Apfelbäume erfolgreich verpflanzt werden.

Bestimmung des Wachstumszustands des Apfelbaums am ursprünglichen Standort

Der Boden sollte sowohl in den neuen als auch in den alten Gebieten getestet werden. Überprüfe, ob der pH-Wert und der Mineralgehalt des neuen Lebensraums mit dem des alten übereinstimmen. Wenn das nicht der Fall ist, solltest du die notwendigen Dünge- und Nährstofflösungen verwenden, damit deine Pflanzen gut gedeihen.

Das hilft dir, die Wachstumsbedingungen am neuen Standort zu optimieren. Du kannst den Nährstoff- und Feuchtigkeitsgehalt sowie den pH-Wert am neuen Standort kontrollieren.

Die optimale Reisezeit ist, wenn das Wetter am günstigsten ist. Wenn die Temperatur wärmer ist und die Bäume noch in der Ruhephase sind, sind der Herbst oder der frühe Frühling die beste Zeit, um Apfelbäume zu verpflanzen.

Was die Anpassungsfähigkeit angeht, gehören Apfelbäume zu den anpassungsfähigsten.

  • Apfelbäume gedeihen am besten, wenn sie an einen Standort versetzt werden, der nicht zu weit von ihrem ursprünglichen Standort entfernt ist.
  • Ein Drittel der Blätter der Pflanze sollte entfernt werden, damit sich der Wurzelballen ausbreiten kann und der kleinere Baum trotzdem Halt findet. In der Nacht, bevor der Baum umgesiedelt wird, solltest du ihn gründlich wässern. Dadurch wird die Wurzelstabilität verbessert. Verwende Laubwickelgewebe, um das verbleibende Laub des Baumes vor Beschädigungen während des Transports zu schützen.

Ein Loch an der richtigen Stelle graben 

Schneide einen Kreis in die Erde um den Baum, um die Stelle zu markieren, an der der Aushub erfolgen soll. Ein 12-Zoll-Wurzelballen wird für Bäume mit Wurzeln von weniger als einem Zoll Durchmesser empfohlen, während ein 18-Zoll-Wurzelballen für Wurzeln von mehr als einem Zoll Durchmesser empfohlen wird.

Am nächsten Morgen gräbst du ein Loch für den Wurzelballen des Baumes und entfernst ihn mit einer Schaufel. Transportiere den Baum mit einem flachen Stück Pappe leicht und vorsichtig an seinen neuen Standort.

Schneide ein Drittel des Wachstums der Pflanze ab, damit der Wurzelballen eine Chance hat, zu gedeihen, während der kleinere Baum erhalten bleibt.

Den Boden vorbereiten und ein Loch graben

Um einen Apfelbaum zu verpflanzen, musst du den Boden für den neuen Baum vorbereiten. Benutze die Schaufel, um ein neues Loch zu graben. Gib organischen Kompost in den Boden und mische ihn gründlich. Bedecke das Loch mit Erde und warte 2-3 Tage lang. Komme nach 3 Tagen zurück und mische die Erde im Loch. Dies geschieht, um eine gleichmäßige Verteilung der Nährstoffe zu gewährleisten. Benutze die Schaufel, um die Wände des Lochs aufzuweichen, wenn du einen Erdbohrer verwendest. Auf diese Weise hat das neue Wurzelsystem des Baumes die größte Chance, die Wände zu durchdringen. Ein starkes Wurzelsystem fördert das Wachstum der Pflanze. Wenn das Wurzelsystem gut etabliert und verankert ist, kann die Strategie greifen.

Zu beachtende Dinge

  • Nachdem du das Loch zur Hälfte mit Erde gefüllt hast, gieße den Baum. 
  • Fülle das Loch bis oben hin auf und gieße den Baum erneut. 
  • Die Zugabe von Wasser zum Boden sorgt dafür, dass die Wurzeln das Wasser bekommen, das sie brauchen. Die Wurzeln können mit Hilfe von Wasser mehr Mineralien aufnehmen. 
  • Bringe den Vitamin-B-Dünger gemäß der Packungsanleitung aus und mulche die Fläche anschließend. 
  • Dünger versorgt die Pflanze mit den Mineralstoffen, die sie zum Gedeihen braucht.
  • Apfelbäume können mit einer Schaufel ausgegraben werden.

Wenn du einen Apfelbaum von einem Standort zu einem anderen versetzen willst, solltest du ein paar Dinge beachten. Um die Wurzeln nicht zu beschädigen, sollte der benachbarte Bereich des Stammes vorsichtig ausgegraben werden. 

Solange die Wurzeln gesund sind und das Loch um den Stamm herum erweitert wurde, kannst du das Loch weiter vertiefen und den Baum so schieben, dass die Wurzeln kaum Schaden nehmen. 

Wenn der Baum mehr als 4 Jahre alt ist, ist es besser, die Verpflanzung in Anwesenheit eines Fachmanns durchzuführen. 

Fazit

In diesem umfassenden Leitfaden haben wir erfolgreich die Frage beantwortet: „Wie verpflanzt man einen Apfelbaum?“ Wir haben festgestellt, dass die Apfelbaumverpflanzung im Frühjahr erfolgen sollte. Wenn die Wurzeln nicht beschädigt sind, kann die Pflanze sicher verpflanzt werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQs): Wie pflanze ich einen Apfelbaum um?

Wie gut sind Apfelbäume verwurzelt?

Aus den Stämmen der Apfelbäume sprießen ein paar tiefe, senkrechte Wurzeln. Im Falle eines Sturms können sie auch dazu benutzt werden, den Baum am Boden zu sichern. Unter idealen Boden- und Feuchtigkeitsbedingungen kann ein ausgewachsener, normaler Wurzelstock in nur drei Jahren bis zu 6 Meter tiefe vertikale Wurzeln entwickeln. Aus diesem Grund erfordert das Entfernen eines ausgewachsenen Apfelbaums große Aufmerksamkeit.

Wie weit sollte ein Apfelbaum von einem Haus entfernt sein?

Bäume, die an die Wand gepflanzt werden, sollten mindestens 10 cm von der Wand entfernt stehen, damit sich der Stamm radial entwickeln kann. Anstatt den jungen Baum an die Außenwand deines Hauses zu stellen, solltest du ihn so platzieren, dass seine Wurzeln nach außen und von der Struktur weg zeigen. Durch die Spannung an den Hauswänden wird verhindert, dass sie sich verschlechtern.

Können die Wurzeln von Apfelbäumen Schaden anrichten?

Apfelbäume in der Nähe deines Hauses zu pflanzen ist sicher, da sie keine aggressiven oder invasiven Wurzelsysteme haben, die Fundamente oder Abwasserleitungen beschädigen könnten. Die Wurzeln eines Apfelbaums sind nicht giftig, aber du solltest ihn nicht zu nahe an deinem Haus pflanzen. Denn um den Baum zu versetzen, müsste ein Loch gegraben werden, was die Wände in der Nähe zusätzlich belasten würde.

Welchen Abstand sollte mein Apfelbaum zum Zaun haben?

Bäume, die an Mauern gepflanzt werden, sollten mindestens acht Zentimeter von der Mauer entfernt stehen, damit sich der Stamm radial entwickeln kann. Wenn du einen Baum pflanzt, halte die Wurzeln mindestens 20 bis 40 Zentimeter vom Zaun entfernt und lehne den jungen Baum gegen die Barriere. Um sicherzustellen, dass der Zaun nicht belastet wird, sollten die Bäume so positioniert werden, dass sie keinen Druck auf ihn ausüben.

Ist es sicher, einen drei Jahre alten Apfelbaum zu versetzen?

Es ist nie eine gute Idee, Obstbäume zu versetzen, wenn sie gerade Knospen entwickeln oder auf dem Höhepunkt ihrer Wachstumsphase sind. Wenn das der Fall ist, solltest du den Baum vor dem Umsetzen inspizieren. Junge Bäume sollten so einfach wie möglich zu versetzen sein. Wenn du Bäume pflanzt, die älter als drei Jahre sind, musst du besonders vorsichtig sein.

Wie kannst du die Auswirkungen des Transplantationsschocks auf Bäume minimieren?

  • Damit der Schock nach einer Transplantation nicht eintritt
  • Wähle Bäume, die in der Region heimisch sind, und pflanze sie.
  • Achte beim Pflanzen neuer Bäume auf die richtige Pflanztiefe.
  • Die Entwicklung neuer Bäume ist vom Wasser abhängig!
  • Ein Baum sollte in dieselbe Erde gepflanzt werden, die aus dem Pflanzloch entnommen wurde, es sei denn, der Boden ist schwerer Lehm oder von schlechter Qualität.

Ein neu gepflanzter Baum wurde vielleicht zu viel gegossen?

Sobald ein Baum gepflanzt ist, brauchen seine Wurzeln die richtige Menge an Wasser, um sich zu entwickeln und zu gedeihen. Ein Baum, der zu wenig Wasser bekommt, stirbt, aber ein Baum, der zu viel Wasser bekommt, lässt seine Wurzeln ertrinken und stirbt. Auch die Niederschlagsmenge und die Jahreszeit spielen eine Rolle dabei, wie viel Wasser benötigt wird.

Referenzen

  • Pflanze den Apfelbaum richtig in den Garten. 
https://www.gartenjournal.net/apfelbaum-unterpflanzen

Hallo, meine Kinder nennen mich Mutti. Ich habe 5 Kinder großgezogen und möchte meine Erfahrung mit Ihnen teilen, damit Sie ein großartiger Elternteil sein können.

Schreibe einen Kommentar